AURA CHASSE HYDRAULIC MODEL

17 Mrz AURA CHASSE HYDRAULIC MODEL

 

AURA CHASSE HYDRAULIC MODEL ist ein Federprüfgerät für Setzversuche und zur Messung der seitlichen Last, das hydraulisch betrieben. An der Maschine sind drei Lastzellen installiert, die im Winkel von 120° zur Erfassung der Axiallast montiert sind. Die Zellen messen bei 1000 Hz mit einer Teilung von 100.000, womit eine Messung in Realzeit bei hoher Auflösung gewährleistet wird. Die Zellen sind vor Überlastung geschützt und die Achse wird automatisch im Falle eines Überschreitens der Grenzen oder eines unvorhergesehenen Stoßes entsichert. Die Senkung der integrierten Zelle wird ausgeglichen. Die Genauigkeit ist zwischen 10T und 100T veränderlich und besitzt die Genauigkeit der Klasse 0,5.

Die Maschine ist folgendermaßen ausgerüstet:

  • Motorgesteuerter unterer Tisch XY, digitalisiert mit Auflösung 0.01 mm
  • Encoder für Höhenmessungen mit Teilung 0.005 mm
  • Sicherungs-/Entsicherungsstifte
  • Goniometrische Scheibe zur Angabe der Chasse-Markierung
  • Elektronische Kurbel für manuelle Bewegungen mit einer Genauigkeit von 0.003 mm
  • Integrierte Netzkarte, USB
  • Schnittstelle zur Datenerfassung von anderen Vorrichtungen wie Kaliber, Komparatoren usw.
  • Verbindungsmöglichkeit mit anderen Qualitätssystemen des Kunden

 

Das Gerät ist mit einem PC mit Touchscreen ausgestattet und die Software ist vollständig von Easydur mit Windows entwickelt und verwaltet Archive, Statistiken und Zertifikate im Excel Format, die daher vom Kunden nach Wunsch und Bedarf gestaltet werden können.

Die Software gestattet Folgendes:

  • Versuchsdiagramm in Realzeit nach Wunsch
  • Weg-Rate- Diagramm
  • Archiv im ASCII Format, leicht lesbar und exportierbar
  • Mittel, Sigma, Glockenkurve, CP, CPK
  • Automatische absolute Nullstellung
  • Relative Nullstellung im Verhältnis zur Öffnung, z.B. der freien Feder

 

Die Ergebnisse sind:

  • Last auf Position (N)
  • Position nach Last (mm)
  • Freie Federhöhe (L0)
  • Messung der Steifheit (Springrate)
  • Seitliche Last (N)
  • Messung der seitlichen Steifheit (Stifness)
  • Seitliche Verschiebung (mm)
  • Blocksuche (schnell)
  • Bewegungen mit Sinusgeschwindigkeitsprofilen (geeignet für Stress- oder Setzzyklen)

 

Das Positionieren und Rückführen der Feder im Inneren der Maschine kann automatisch über einen motorgesteuerten Wagen erfolgen. Die Tür öffnet und schließt sich automatisch, sodass der Bediener nur die Taste „GO“ drücken muss, wenn er einen vollständigen Prüfzyklus durchführen will.