AURA CHASSE: Druckversuche an Eisenbahnfedern

02 Dez AURA CHASSE: Druckversuche an Eisenbahnfedern

 

DOWNLOAD PDF download7

Gerät mit mobiler Traverse zu 5 bis 60 Tonnen für Federdruckversuche im Eisenbahnbereich, mit „Chasse“-Vorrichtung zur Chasse-Prüfung.

HAUPTEIGENSCHAFTEN

  • Möglichkeit auf eine Kraft oder eine Position zu fahren
  • Messung der freien Federhöhe
  • Automatische Anzeige der seitlichen „Chasse“ und des entsprechenden
  • Winkels
  • Messung der seitlichen Kraft
  • Messung der seitlichen Steifheit
  • Motorgesteuerter unterer Tisch XY, digitalisiert mit Auflösung 0,01 mm
  • Goniometrische Scheibe zur Angabe der Chasse-Markierung
  • Computer und Software inklusive
  • Datenerfassung bei 1000 Hz

 

MOD.AURA CHASSE
HÖHE/BREITE/TIEFE 2.500/1.900/1.100 mm
MAX. HUB DER ELEKTRISCHEN ACHSE500 mm
NÜTZLICHE PRÜFHÖHEvon 1 bis 2 m
NÜTZLICHE PRÜFBREITEvon 800 bis 1.500 mm
MINDESTTEILUNG0.005 mm
LEISTUNG5 / 10 / 20 / 30 / 60 T
MINDESTE LEISTUNGSTEILUNG1/32.700
GESCHWINDIGKEITda 1 a 3 m/min.